findet schöne Vornamen

Vorname Hiro - Herkunft, Deutungen und Quellen

Der Großzügige : Fakten zum Namen Hiro

Größtenteils als japanischen Ursprungs ausgewiesen, Sinn etwa großzügig,edel,freigiebig,manchmal auch wohlhabend. Hauptheld in Neal Stephensons Science Fiction "Snow Crash" (1992)

Namensursprung

Die Herkunft ist japanisch.

Mädchenname, Jungenname oder beides ?

Babynamenlos hält Hiro für männlich.

Wie sicher ist das Geschlecht ?

80%
Es ist wahrscheinlich, aber nicht ganz unstrittig ob Hiro tatsächlich ausschließlich männlich ist. Wir haben nur wenige Quellangaben, aber die sind sich einig.

Wie das ermittelt wird ...

Die Vornamen-Suchmaschine von Babynamenlos macht möglichst viele Seiten ausfindig, in denen der Name vorkommt. Dabei sammelt sie Indizien, wie oft der Name als männlicher Vorname oder weiblicher Vorname angesehen wird. Diese Zählung der Mädchen - und Jungennamen ist statistisch gesehen ziemlich zuverlässig.

Tip für Zweifelsfälle

Mit Geoffrey Peters Baby Name Guesser (englischsprachig) können Sie ebenfalls recherchieren, ob "Hiro" an Jungen und/oder Mädchen vergeben werden kann.

Trivia

Bücher und Filme, in denen der Name Hiro vorkommt

  • Snow Crash

    Roman

    Hiro Protagonist, Freak, Hacker und Schwertkämpfer, ist der coole, später aber auch besonnene und idealistische Hauptheld ...

    mehr...

    ...in Snow Crash. Wir lernen ihn zunächst als Auslieferator für Cosa Nostra Pizzas kennen, während er merkt, daß er seinen Liefertermin nicht einhalten wird. Das ist bei Cosa Nostra Pizzas gefährlich.

    Neil Stephensons Roman zeigt eine hellsichtig erdachte Welt der Zukunft, die in vieler Hinsicht wie eine ins Extrem weiterentwicklete USA aussieht. Wer bei Cosa Nostra Pizzas bestellt, darf den Auslieferer selbstverständlich erschießen, kommt er nicht pünktlich. Die irrwitzige Idee ist nur der Anfang dieses ungewöhnlichen, anspruchsvollen und stimmungsvollen Science Fiction Thrillers. Stephenson erfand unter anderen den Begriff des Avatars und sah 1994 die Fortentwicklung des Internet auf fanzinierende Art voraus. Der "vielleicht beste Science Fiction-Roman des Jahres" (Aspekte,ZDF) wurde mehrfach ausgezeichnet.